|

Open Air – Filmabend – Das Salz der Erde

Der 4. Filmabend in Elkes Hinterhof zeigt den Film: Das Salz der Erde.

Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm porträtiert den sozialdokumentarischen Fotografen Sebastião Salgado (Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2019), der jahrzehntelang Missstände auf der Welt festgehalten hat.
Juliano Ribeiro Salgado hat in Zusammenarbeit mit Wim Wenders, seinen Vater in den vergangenen Jahren oft mit der Filmkamera begleitet. „Das Salz der Erde“ ist auch die bewegende Geschichte einer Vater-Sohn-Beziehung.

In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert.
Der Film wurde vielfach preisgekrönt: Er wurde unter anderem mit dem „César“ für den besten Dokumentarfilm 2015 sowie 2014 auf dem Festival in Cannes mit dem Spezialpreis in der Sektion „Un Certain Regard“ ausgezeichnet. 2015 war er für einen Oscar nominiert.

In Kooperation mit dem Nachbarschaftswerk Haslach e.V. und der Stadtteilbibliothek Haslach

Aufgrund der Coronabedingungen müssen Sie sich zwingend per e-mail anmelden (Name, Adresse, Telefon) und mitteilen, ob Sie mit einer weiteren Person aus Ihrem Haushalt kommen oder alleine. Die Anmeldung erfolgt über:
post@haslacher-wundertuete.de.
(Die Anzahl der Plätze ist begrenzt!)
Von dort erhalten Sie eine e-mail Bestätigung, die Sie bitte beim Eintritt in den Hof mitbringen und uns mit Ihrer Unterschrift versichern, dass Sie an diesem Tag gesund sind. Bitte finden Sie sich 15 Minuten vor Filmbeginn ein und tragen Sie, bis Sie an Ihrem Sitzplatz sind und auch beim Verlassen des Hofes, Ihre Maske. Wir freuen uns auf Ihr kommen.